Ruhrtalradweg + Mehr. Quelle.Mündung.Seitensprünge
Halbzeit
Ruhrquelle (Foto: simply out tours)
Foto: Peter Bartel - Rhein-Orange - Ruhr-Mündung am Rhein
Foto: Peter Bartel - Ruhrtalradweg zwischen Hattingen/Bochum/Essen
Foto: Peter Bartel - Idyllisches Arnsberg

Unterwegs auf einem der schönsten Radwege Deutschlands. Natur, Bewegung und viel zu gucken. Die Landschaft und Industriekultur verschmelzen zu einer bezaubernden Symbiose. Dörfer und Metropolen in verschlungener Harmonie. Dein Guide zeigt viele Höhepunkte auf und neben dem Ruhrtalradweg - Insiderwissen ist somit ständig dabei, denn die Reiseleitung ist ein Ruhr-Urgestein: Peter oder Melanie!

  • Ruhrtalradweg von der Quelle bis zur Mündung + Mehr
  • Reiseleitung und Guide während der gesamten Zeit
  • Erkundungen auch abseits des Ruhrtalradwegs (Seitensprünge)
  • Zusatzhighlights: Unesco Welterbe Zollverein, Margarethenhöhe, Duisburger Innenhafen und mehr
  • Führungen, Eintritte und Organisation vor Ort (zur Auswahl: Stadtführung Arnsberg, Zeche Nachtigall, Altstadt Hattingen, Altstadt Kettwig)
  • Nachhaltige Hotels (wir achten darauf - wenn möglich)
  • Geheimtipps vom Guide - wir kennen die "schöneren" Alternativstrecken
Enthalten

6x Übernachtung und Frühstück, Gepäcktransport (für EIN Gepäckstück max. 20 kg), Reiseleitung während der gesamten Tour, Pannenhilfe (bei einfachen Pannen), Kurtaxe, Besuche, Führungen und Eintritte (wie ausgeschrieben), inkl. "Seitensprung" = mehr als "nur" der Ruhrtalradweg, Anreise und Logistik-Tipps (wie hin- und wegkommen)

Nicht enthalten

Anreisekosten, Transfers, Reiseversicherungen, evtl. anfallende Parkgebühren, evtl. anfallende Tourismusabgabe, Ausgaben des persönlichen Bedarfs.
Einzelzimmerzuschlag, Leihrad-Aufschlag (ab 80 Euro: City, Trekking oder Pedelec), Leih-Packtaschen ab 30 Euro), Verpflegung während des gesamten Tages/Abends, Lunchpaket (zwischen 6-13 Euro vor Ort bestellbar), Gepäck-Aufschlag: weiteres oder schwereres Gepäck (mehr als 20 kg) mind. 100 Euro

Bei Gruppenbuchungen: Saisonaufschlag, Tourvarianten gegen Aufschlag mögich (länger/kürzer/anders)

Zur Mittagszeit und zum Abend organisieren wir für die Gruppe Einkehrmöglichkeiten. Jede*r kann a-la-Carte bestellen, je nach Geschmack und Geldbeutel. Wir achten auf vegetarische/vegane Angebote.

Deine An- und Abreise: Wir empfehlen die Anreise mit der Bahn. Die Anreise bis zum Bahnhof "Winterberg" ist einfach möglich. Weitere Details erhältst Du mit der Bestätigung.

Mitzubringen

Eigenes verkehrssicheres Fahrrad, Regenkleidung/Wetter-Schutzkleidung für jedes Wetter, Bargeld, usw.,  eine Ausrüstungsliste erhältst Du mit der Bestätigung.
Wenn Du i. d. R. einen Helm trägst (wir empfehlen das Tragen eines Radhelms), bringe besser Deinen eigenen mit.

TeilnehmerMind. 8 max. 16 Teilnehmende
KategorienMit dem Fahrrad, Besondere Stadtrundfahrten
SprachenDeutsch, Englisch, Französisch

Weitere Informationen

Die Guides:

Peter: "Der Ruhrtal-Radweg zählt für mich zu den abwechslungsreichsten Radwegen in Deutschland. Ich lebe in Essen, kenne das Revier wie meine Westentasche und freue mich auf eindrucksvolle Tage in einer spannenden Region."

Melanie: "Es ist berauschend immer wieder zu hören "WOW, das hätte ich nicht gedacht" oder "Kaum zu glauben, dass wir durch das Ruhrgebiet fahren". Der Ruhrtalradweg und meine Heimat sind wirklich konstrastreich und beeindruckend und diese Art der Reise erholsam und gesund. Ich liebe es, für meine Reisegruppe da zu sein!"

Tag 1: Los geht’s in Winterberg am 1. Abend
Kennenlernen, evtl. umpacken und (bei Leihrädern) das Rad einstellen - alles entspannt- soll ja Urlaub sein! Der Abend gehört uns und wir können uns gemeinsam auf die sechs Radeltage freuen.

Tag 2: Bestwig erwartet uns nach ca. 40 km. Wir nehmen uns Zeit, um die Ruhr-Quelle zu begutachten und auf dem ein oder anderen Bänkchen ein Päusken zu machen. Der klitzekleine Bach Namens Ruhr mäandert durch die grünen Wiesen und alten Wälder des Sauerlands, der Mittelgebirgsregion zwischen Hessen und NRW.

Tag 3: Auf nach Arnsberg auf ca. 40 abwechslungsreichen Kilometern
Über Meschede geht's entlang der zusehends wachsenden Ruhr bis Arnsberg. Vom Mittelalter bis zum Klassizismus wirst Du hier viel entdecken - fachkundige Begleitung auf einem Stadtrundgang rundet den Tag ab.

Tag 4: Tief ein- und ausatmen: 70 km bis Herdecke wollen genossen werden
Wälder, Hügel und Wiesen erwarten uns. Die 70 km verfliegen vorbei wie im Flug, denn die Ablenkungen und Pausenmöglichkeiten am Wegesrand sind zahlreich. Heute erreichen wir in Herdecke den ersten von fünf Ruhr-Stauseen.

Tag 5: Ausgeschlafen? Dann geht's ab nach Hattingen auf lockeren 35 km.
Eine kurze und abwechslungsreiche Etappe. Der 2. und 3. Ruhr-Stausee begrüßen uns heute und - Willkommen im Ruhrgebiet - die ersten Kohlenzechen im Muttental. Zudem der älteste Hochofen der Region in Hattingen. Direkt nebenan die Altstadt Hattingens mit 140 denkmalgeschützten Fachwerkhäuschen. Kontrast pur!

Tag 6: 70 km Ruhrtal-Radweg + Mehr - "Seitensprung" zum Welterbe
Heute gehen wir kurz mal fremd, um das Unesco Welterbe Zollverein nicht zu verpassen. (Wenn schon Essen, dann Zollverein!) Auf einer Rad-Führung lernst Du das einzige Unesco Welterbe des Ruhrgebiets kennen. Nach diesem Abstecher (leicht bergauf) rollen wir aber wieder zurück ins Ruhrtal, vorbei an einer der schönsten Gartenstädte der Welt - der Margarethenhöhe - , um dann den Baldeneysee - den größten Ruhrstausee zu erreichen. Von dort sind es nur noch wenige Kilometer bis zum Hotel.

Tag 7: Schluss-Etappe - auf zur Mündung ca. (35-70 km).

Der Tag beginnt super idyllisch, Pferdehöfe, Wiesen und Weiden, Schlösser und immer wieder Ruhr. Das Tal öffnet sich mehr und mehr und wir gelangen in den Mündungsbereich dieses wunderbaren Flusses. Die Rheinorange (Skulptur) zieht uns magisch an und weist uns den Weg bis zur Mündung. GESCHAFFT! Doch weil es in Duisburg noch mehr zu sehen gibt - radeln wir noch ein wenig weiter... sogar wieder bis nach Essen (S-Bahn-Fahrt möglich). Von Essen könnt Ihr Eure Heimreise antreten oder (Zusatzkosten) noch eine weitere Nacht bleiben.

Unterkünfte:
Überwiegend 3 ***Radler-Unterkünfte inkl. Frühstück
Bei der Auswahl unserer Partner achten wir auf das Thema Nachhaltigkeit. Hotels, die unseren Vorstellungen nicht entsprechen werden nur selten ausgewählt. Wir kompensieren dies (ab 2021) durch eine Baum-Spende an www.plant-for-the-planet.org

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

WICHTIG: aufgrund der Corona-Pandemie wünschen wir uns von allen Seiten ein wenig Flexibilität: schaffen es alle Hotels, oder müssen wir ausweichen, wird der Gepäcktransport zu den Konditionen wirklich tätig werden können? Sind Hotels evtl. wegen des Radbooms überbucht und wir müssen ausweichen? Wir versichern Euch, dass wir die Reise wie ausgeschrieben durchführen möchten und uns somit, falls die geplanten Leistungen nicht buchbar sind, um angemessenen und für Euch kostenneutralen Ersatz bemühen werden! Unser Engagement könnt Ihr voraussetzen. Wir halten Euch auf dem Laufenden, sollte uns das nicht gelingen. Wir danke für Euer Verständnis.

ab
969,00 €
Wunschtermin auswählen und Erlebnis buchen.

TripAdvisor Bewertung

28 Bewertungen